Das fasziniert mich an der LEGO® Serious Play® Methode

Denken mit den Händen – So funktioniert die LEGO® Serious Play® Methode

 

Es gibt einige Punkte, die mich an der LEGO® Serious Play® Methode faszinieren.

Man könnte ja meinen, dass diese Methode etwas Kindliches hat, weil wir schliesslich in unserer Kindheit auch mit Lego gespielt haben.

Stattdessen ist es eine höchst innovative und auch interaktive Technik, die ich sehr gerne in klassischen und agilen Unternehmen einsetze.

Neben neuartigen Ideen wird vor allem auch der intensive Austausch der Teammitglieder und Führungskräfte gefördert und du merkst sofort: Hier passiert etwas und es macht erst noch Spass.

Im Gegensatz zu wenig fruchtbaren Diskussionen, die oft von wenigen Personen dominiert werden, bezieht LSP auch zurückhaltende Menschen mit ein und es wird ihnen aufmerksam zugehört. Dafür sorgt das Prinzip, dass zuerst individuelle Modelle gebaut und im nächsten Schritt alle Modelle vorgestellt werden.

Diese einfache und klare Vorgehensweise fördert eine extrem aufmerksame Diskussionskultur.

Als Facilitator erlebe ich in jedem Workshop mit der LEGO® Serious Play® Methode, dass ganz viel Kreativität freigesetzt wird und es einfach nur Spass macht.

Und immer, im Business nicht ganz unwichtig, kommt es zu handfesten Lösungen und Antworten, auf die vorher niemand so ohne weiteres gekommen wäre.

 

Link zur Folge:

► Erfahre jetzt mehr über die Einsatzmöglichkeiten der LEGO® Serious Play® Methode.

Mein Service für dich:

Führe doch klassisch UND agil!

► Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Community

Sende mir auf LinkedIn deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

Besser entscheiden mit der Aufwand Nutzen Matrix

Triff die richtige Entscheidung: Ideen bewerten mit der Aufwand Nutzen Matrix

 

Das Sammeln von Ideen in einem Brainstorming ist oft schnell passiert. Was danach kommt, kann etwas schwieriger werden, nämlich zu entscheiden, welche der neuen Ideen auch tatsächlich in die Tat umgesetzt werden sollen.

Helfen kann uns dabei das Einsortieren der Ideen in die sogenannte Aufwand Nutzen Matrix.

Die Aufwand Nutzen Matrix ist eine typische Vier Felder Matrix:

Geringer Aufwand – geringer Nutzen, geringer Aufwand – hoher Nutzen, hoher Aufwand – geringer Nutzen und hoher Aufwand – hoher Nutzen

Die Diskussion darüber, welche Idee in welches Feld der Matrix eingeordnet wird, ist wichtig für das gemeinsame Verständnis und Commitment des Teams zum weiteren Vorgehen.

Am Ende des Prozesses habt ihr ein klares Bild und eine Entscheidung, welche der zuvor gesammelten Ideen oder Massnahmen ihr sofort umsetzen solltet, welche noch etwas Planung benötigen und welche ihr ganz vergessen solltet.

Mein Service für dich:

Führe doch klassisch UND agil!

► Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Community

Sende mir auf LinkedIn deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

 

 

 

Weshalb jede Führungskraft ein Influencer sein kann – Der Talk mit Marius Jansen von Social Match

Jetzt soll ich auch noch ein Influencer sein? Als Führungskraft aktiv auf Social Media

 

Marius Jansen nimmt heute Stellung dazu, warum es für dich als Führungskraft absolut sinnvoll ist auf Social Media aktiv zu sein.

Was meint Marius damit, wenn er von der Führungskraft als Influencer spricht?

Für Marius ist klar, dass du als Führungskraft automatisch schon ein Influencer bist und dass es nur noch um die Frage geht, wie du die sozialen Medien für dich nutzt.

Einige Aussagen und Fragen, die wir in unserem Talk beantworten:

  • Was hat es mit dem Mythos «Influencer» auf sich und ist «Opinion Leader» eine bessere Bezeichnung?
  • Wie gelingt es dir als Führungskraft ein Influencer zu werden?
  • Was es aussagt, wenn du nicht auf den sozialen Medien zeigst und dort aktiv bist.
  • 80% der Kunden vertrauen Führungskräften und Geschäftsführern mehr, wenn sie auf Social Media aktiv sind und sich dort aktiv zeigen.
  • Durch deine Aktivität z.B. auf LinkedIn bekommen deine Mitarbeitenden nochmal einen ganz anderen Zugang zu dir und deinen Sichtweisen auf verschiedenste inhaltliche Themen.
  • Du kannst mit deiner Aktivität deine Arbeitgeberattraktivität steigern und potenzielle Bewerber neugierig machen.
  • Drei Schritte, um nach und nach aktiver auf Social Media zu werden.
  • Welche drei Dinge können wir uns von berühmten Influencern abschauen?

LINKS ZUR FOLGE:

► Marius Jansen auf LinkedIn

Mein Service für dich:

Führe doch klassisch UND agil!

► Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Community

Sende mir auf LinkedIn deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

 

 

Positiv beeinflussen? Mit diesen systemischen Fragen klappt es

Fragen als Türöffner

 

Fragen sind im Gespräch oft der Türöffner zur Gedankenwelt meines Gegenübers.

Gerade wenn du als Führungskraft deine Mitarbeitenden und dein Team coachen und z.B. Veränderungen anstossen möchtest, dann können systemische Fragen das Mittel sein, um mehr Informationen über die Meinungen und Vorstellungen meiner Gesprächspartner:in zu erhalten.

Gleichzeitig stossen wir mit systemischen Fragen beim Gegenüber eigene Ideen an und unterstützen das Betrachten aus neuen Blickwinkeln.

In dieser Folge stelle ich dir daher hypothetische Fragen sowie Skalierungsfragen vor und zeige dir wie diese typischerweise aufgebaut sind.

LINKS ZUR FOLGE:

 

Bereite dich auf die Zukunft vor: New Leadership!

Dies ist die Führungsausbildung für die Führungskräfte der Zukunft.
Erlebe diesen spannenden Mix aus agiler und klassischer Führung, denn es geht darum beide Welten zu vereinen.

► Die Führungsausbildung New Leadership: Jetzt informieren!

Mein Service für dich:

Führe doch klassisch UND agil!

► Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Community

Sende mir auf LinkedIn deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

 

3 einfache Fragearten, mit denen du jedes Gespräch steuerst

Zuhören können und die richtigen Fragen stellen

 

Aus meiner Sicht ist es eine Kunst die richtigen Fragen zu stellen und sie wird leider total unterschätzt. Denn es sind wichtige Führungskompetenzen für dich als moderne Führungskraft und du solltest sie beherrschen, um dein Team in der heutigen Zeit zu führen und zu motivieren.

Die richtigen Fragen zu stellen bedeutet für mich, dass du sie vor allem bewusst und zielgerichtet einsetzen kannst.

Dafür solltest du wissen, welche Fragearten es gibt und wie sie wirken.

Deshalb gehe ich in der heutigen Podcastfolge von «Führung kann so einfach sein» nicht nur auf drei grundlegende Fragearten ein, sondern berichte auch davon, welches die Merkmale der einzelnen Fragearten sind, mit welchen du besonders ergiebige Informationen erhältst, welche Fragearten eher motivieren und welche als bedrängend empfunden werden.

 

LINKS ZUR FOLGE:

 

Bereite dich auf die Zukunft vor: New Leadership!

Dies ist die Führungsausbildung für die Führungskräfte der Zukunft.
Erlebe diesen spannenden Mix aus agiler und klassischer Führung, denn es geht darum beide Welten zu vereinen.

► Die Führungsausbildung New Leadership: Jetzt informieren!

Mein Service für dich:

Führe doch klassisch UND agil!

► Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Community

Sende mir auf LinkedIn kurz deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

 

So verändert sich Führung im agilen Umfeld – Der Talk mit Fabian Schaub vom HumanITy Podcast

Führung und Agilität: Notwendig, überflüssig oder gar ein Widerspruch?

 

Mit Fabian Schaub spreche ich heute über Agilität und diskutiere mit ihm, ob Führung auch im agilen Umfeld eine Berechtigung hat.

Was bedeutet Agilität für Fabian?

Für Fabian ist Agilität vor allem eine Haltung; die Haltung offen gegenüber neuen Erkenntnissen zu sein. Damit auch verbunden die Frage, wie jemand auf (neue) Situationen reagiert.


Einige Aussagen aus unserem Talk über Führung & Agilität:

  • Die meisten Unternehmen sind schon recht agil, sind jedoch methodisch und prozessual nicht gut aufgestellt.
  • Menschen wollen zumindest in gewissen Situationen eine Art von Führung. Jemand, der sagt, jetzt machen wir das auf diese Art; jetzt gehen wir in diese Richtung.
  • Wir brauchen auch im agilen Umfeld eine Art von Führung.
  • Selbstorganisation darf nicht aufgebürdet werden, sondern der Wunsch danach muss von den Teams selbst kommen.
  • Führung wird es gerade in einem agilen Umfeld in einem viel höheren Masse geben.
  • Wir vermuten, dass sich keine Führungskraft Sorgen um den Job machen muss und keine Führungskraft überflüssig wird, sondern dass sich neue Rollen und auch neue Führungsaufgaben herausbilden werden.
  • Wir brauchen Menschen, die auch im agilen Kontext einen übergreifenden Rahmen für die Unternehmung setzen.
  • Die Aufgabe von Führungskräften wird sich weg von fachlichen Aufgaben zu übergeordneten Aufgaben entwickeln: inspirieren, netzwerken, den Kontakt zu anderen Teams herstellen und aufrechterhalten, die Strategie im Blick behalten.

LINKS ZUR FOLGE:

► Fabian Schaub auf LinkedIn

Fabian`s Buchempfehlung:

Jim Collins: Good to Great – Why Some Companies Make the Leap…And Others Don’t
ISBN-10 : 9780066620992

Bereite dich auf die Zukunft vor: New Leadership!

Dies ist die Führungsausbildung für die Führungskräfte der Zukunft.
Erlebe diesen spannenden Mix aus agiler und klassischer Führung, denn es geht darum beide Welten zu vereinen.

► Die Führungsausbildung New Leadership: Jetzt informieren!

Mein Service für dich:

Führe doch klassisch UND agil!

► Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Community

Sende mir auf LinkedIn kurz deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

3 Trends aus 2020, die gekommen sind, um zu bleiben

Diese Trends aus dem letzten Jahr werden auch in 2021 unsere Arbeit prägen

 

Ich sehe drei Trends, die sich in diesem Jahr fortsetzen werden.

1. Arbeit im Homeoffice

 

Ob Pandemie oder nicht: Der Anteil derjenigen, die aus dem Homeoffice arbeiten, wird zunehmen. Es ist nur die Frage, wieviel es sein werden.

Natürlich gibt es Unternehmen, die das Homeoffice hassen wie die Pest. Aber die meisten haben verstanden, dass es ein attraktives Arbeitsmodell sein kann und die Dinge auch auf Distanz sehr gut oder sogar besser laufen als wenn alle in den Büros der Unternehmenszentrale zusammenkommen.

Zudem wird es im War for Talents entscheidend sein, ob du als Unternehmen moderne und flexible Arbeitsmodelle anbieten kannst. Ich schätze mal, dass ein Unternehmen ohne die Möglichkeit aus dem Homeoffice zu arbeiten es zukünftig schwer haben wird sich als attraktiven Arbeitsgeber zu präsentieren.

Ich gehe jedoch nicht davon aus, dass Arbeit aus dem Homeoffice eine Alternative ist, die viele Arbeitnehmende zu 100% praktizieren wollen. Das hat uns alleine schon die Pandemie gezeigt, dass wir den Austausch mit den Kolleg:innen vor Ort vermissen und zu schätzen wissen.

Deswegen glaube ich, dass sich hybride Modelle durchsetzen werden, in denen man wählen kann, wie viele Tage die Woche man zuhause und wie viele Tage im Büro arbeiten möchte.

2. Online Kurse

 

Was vor kurzem noch undenkbar war, hat sich in 2020 durchgesetzt, auch weil es kaum Alternativen gab: Weiterbildungen, die rein virtuell durchgeführt werden.

Natürlich haben Online Trainings auch viele Nachteile, jedoch stellen sie gerade als kürzeres Format (2 Stunden Webinar; Ein-Tages-Online-Training) eine sehr gute Möglichkeit dar, viele Menschen ortsunabhängig zu erreichen und an Weiterbildungen teilhaben zu lassen.

Ich schätze zwar, dass nach dem Ende der Pandemie ein regelrechter Run auf Seminare und Konferenzen vor Ort einsetzen wird, um sich wieder vor Ort auszutauschen und zu netzwerken, jedoch werden Onlinekurse eine wichtige Ergänzung in Weiterbildungsprogrammen darstellen. Diese werden sich als sogenanntes Blended Learning Konzept aus verschiedenen Präsenz- und Onlineformaten zusammensetzen.

3. Videokonferenzen

 

Auch wenn einige von einer „Zoom-Müdigkeit“ sprechen: Videokonferenzen sind aus dem Arbeitsalltag nicht mehr wegzudenken und werden uns auch zukünftig so manche ermüdende Reise ersparen.

Ich bin überzeugt, dass viele HR-Abteilungen im Bewerbungsprozess zumindest die ersten Vorstellungsgespräche auch weiterhin per Videokonferenz führen werden.

Für dich als Führungskraft wird es normal sein, dass ein Teil deines Teams im Homeoffice arbeitet. So werden Videocalls weiter deinen Führungsalltag prägen.

Denn auch bei den Teammeetings wird ein Teil des Teams per Videokonferenz aus dem Homeoffice dazugeschaltet.

 

Was denkst du, welche Trends aus 2020 uns auch zukünftig begleiten werden?

 

Mein Service für dich:

Führe doch klassisch UND agil!

►Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

Community

Sende mir auf LinkedIn kurz deine Kontaktanfrage, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:

Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

Führung nach der Krise – Ein Blick in die Zukunft mit Roman Gaida, Tech Executive Driving Digital and Cultural Transformation @Mitsubishi Electric

Führung nach Corona: Agil, klassisch oder beides?

 

Mit Roman Gaida spreche ich heute über Führung und in welche Richtung sie sich vermutlich entwickelt.

Dabei beleuchten wir auch:

 

  • Was übernehmen wir von agilen Vorgehensweisen in die Post-Corona-Zeit?
  • Darum ist Reflexion eine wichtige Führungskompetenz.
  • Wo macht Agilität Sinn und wo macht sie keinen Sinn?
  • Deswegen brauchen wir einen Mix aus klassischen und agilen Mechanismen
  • Ist es als Führungskraft einfacher von klassisch-hierarchisch in Richtung agil zu gehen oder umgekehrt?
  • Wir reden darüber, dass in der Krise der Wunsch nach Klarheit und klaren Entscheidungen gross ist.
  • Wie trifft Roman seine Entscheidungen?
  • Wie weit sind die Führungskräfte in Roman`s Bereich hinsichtlich beidhändiger Führung?
  • Homeoffice und virtuelle Führung sind nur ein winziger Teil von New Work.

 

LINKS ZU DIESER FOLGE:

► Roman auf LinkedIn

 

Bereite dich auf die Zukunft vor: Mache dich fit in beidhändiger Führung!

Dies ist die Führungsausbildung für die Führung der Zukunft.
Erlebe diesen spannenden Mix aus agiler und klassischer Führung, denn es geht darum beide Welten zu vereinen.

► Die Führungsausbildung zur beidhändigen Führung: Jetzt informieren!

MEIN SERVICE FÜR DICH:

Führung auf Augenhöhe – Führe doch klassisch UND agil

►Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

COMMUNITY:

Wenn du mehr erfahren möchtest, schreibe mir gerne auf LinkedIn. Ich teile dort weitere Inhalte und Tipps. Sende mir auf LinkedIn kurz deine Kontaktanfrage mit Stichwort “Podcast”, die ich sehr gerne annehme.

► Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn

 

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:
Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

► Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn

 

Das ultimative Onboarding Teil 2 – Neue Mitarbeitende von Anfang an integrieren

Onboarding von neuen Mitarbeitenden – Willkommen im Team

 

Du weißt spätestens seit dem ersten Teil: Onboarding beginnt nicht erst mit dem 1. Arbeitstag.

Es kommt bei der Integration von neuen Mitarbeitenden ganz besonders auf die Phase zwischen Vertragsunterschrift und erstem Arbeitstag an. Hier wird leider häufig viel Potenzial zur Stärkung der emotionalen Bindung ans Unternehmen liegengelassen.

Dabei kannst du als Führungskraft gemeinsam mit deinem Team eine Menge dazu beitragen, dass Neue so begeistert sind, dass sie dem ersten Arbeitstag regelrecht entgegenfiebern.

In diesem zweiten Teil geht es vor allem um kreative Onboarding Ideen für die ersten Arbeitstage vor Ort.

LINKS ZU DIESER FOLGE:

Wenn du Spaß und Interesse daran hast, dich mit spannenden Führungskräften aus anderen Unternehmen und Organisationen auszutauschen, dann solltest du unbedingt bei unserer LinkedIn Gruppe dabei sein.

Kurz anmelden und schon profitierst du von regelmäßigen Veranstaltungen und wertvollen Tipps, die es nur in unserer LinkedIn Gruppe gibt. Wir freuen uns auf dich!

Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn:
https://www.linkedin.com/groups/8982354/

MEIN SERVICE FÜR DICH:

Führung auf Augenhöhe – Führe doch klassisch UND agil

Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!
https://fitforleadership.ch/telefontermin-buchen/

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

COMMUNITY:

Wenn du mehr erfahren möchtest, schreibe mir gerne auf LinkedIn. Ich teile dort weitere Inhalte und Tipps. Sende mir auf LinkedIn kurz deine Kontaktanfrage mit Stichwort “Podcast”, die ich sehr gerne annehme.

Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn
https://www.linkedin.com/in/abenedix

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:
Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn
https://www.linkedin.com/groups/8982354/

Das ultimative Onboarding Teil 1 – So fühlen sich neue Mitarbeitende mehr als willkommen

Onboarding von neuen Mitarbeitenden – mehr als Visitenkarten und Laptop

 

Ist es wirklich so schwer? Onboarding beginnt nicht erst mit dem 1. Arbeitstag.

Leider wird die Phase zwischen Vertragsunterschrift und erstem Arbeitstag völlig unterschätzt. Viele Unternehmen denken sich, dass mit dem unterschriebenen Vertrag ja nichts mehr schief gehen kann.

Aber hast du schon einmal darüber nachgedacht, dass auch Topkräfte nochmals ins Grübeln kommen können?

Und das muss noch nicht einmal böse gemeint sein. Oft liegen einfach mehrere Wochen oder sogar Monate zwischen Vertragsabschluss und Arbeitsbeginn. Da hat man viel Zeit zum Nachdenken, gerade wenn das neue Unternehmen oder du als Führungskraft in dieser Phase so gar keinen weiteren Kontakt zum neuen Mitarbeiter hat.

Entsprechend geht es beim Onboarding darum, neue Mitarbeitende spätestens ab dem Zeitpunkt der Unterschrift zu integrieren. Und das schaffst du vor allem, wenn du Kontakt hältst. Denn auch hier gilt der Faktor Mensch: Neue Mitarbeitende wollen einfach in ihrem Gefühl bestätigt werden, dass sie die richtige Entscheidung getroffen haben.

Und wie dir das Onboarding mit kreativen Ideen gelingen kann, erfährst du in der heutigen Podcastfolge.

 

LINKS ZU DIESER FOLGE:

Wenn du Spaß und Interesse daran hast, dich mit spannenden Führungskräften aus anderen Unternehmen und Organisationen auszutauschen, dann solltest du unbedingt bei unserer LinkedIn Gruppe dabei sein.

Kurz anmelden und schon profitierst du von regelmässigen Veranstaltungen und wertvollen Tipps, die es nur in unserer LinkedIn Gruppe gibt. Wir freuen uns auf dich!

Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn:
https://www.linkedin.com/groups/8982354/

 

MEIN SERVICE FÜR DICH:

Führung auf Augenhöhe – Führe doch klassisch UND agil

Buche gleich hier dein persönliches Gespräch mit mir!
https://fitforleadership.ch/telefontermin-buchen/

Danach wissen wir beide, wie eine Zusammenarbeit aussehen könnte.

 

COMMUNITY:

Wenn du mehr erfahren möchtest, schreibe mir gerne auf LinkedIn. Ich teile dort weitere Inhalte und Tipps. Sende mir auf LinkedIn kurz deine Kontaktanfrage mit Stichwort “Podcast”, die ich sehr gerne annehme.

Klicke hier und vernetze dich mit mir auf LinkedIn
https://www.linkedin.com/in/abenedix

Außerdem bist du herzlich in meine LinkedIn Community eingeladen:
Hier profitierst du als Führungskraft oder HR-Entscheider*in sofort von exklusiven Bonus-Inhalten zum Thema Leadership und tauscht dich mit der Community und mir über spannende Führungsherausforderungen aus.

Hier geht`s direkt zur Leadership Community auf LinkedIn
https://www.linkedin.com/groups/8982354/