Episoden

Sei produktiver mit Timeboxing

Mehr Fokus und Konzentration dank Timeboxing

Timeboxing ist schon eine verdammt coole Zeitmanagement-Technik. Aber der Reihe nach:

Im Timeboxing wird ein fester Zeitrahmen für ein Projekt oder einen Vorgang innerhalb des Projektes vereinbart. Aber selbst wenn es nach Ablauf dieser Dauer noch offene Punkte gibt, wird der Vorgang abgeschlossen. Die offenen Punkte werden dann in die nächste Timebox gelegt oder ganz gestrichen.

Da die Timebox-Dauer nicht überschritten werden darf, setze ich alles daran, um innerhalb des Zeitrahmens fertig zu werden. Dies hat zur Folge, dass ich mich auf die wirklich wichtigen Dinge innerhalb des Vorgangs konzentriere. Du kannst die positiven Effekte des Timeboxings gut beobachten:
  • Wie strukturiert und konzentriert Meetings ablaufen, wenn von vorhinein klar ist, dass das Meeting nach den angesetzten 45 min. konsequent abgebrochen wird.
  • Wie bei einem Führungskräfte-Workshop innerhalb von nur 15-30 Minuten die Grundzüge eines gemeinsamen Führungsverständnisses erarbeitet werden können.
  • Wie in unserem Agile Leadership Training “LEAD Agile” alle Führungskräfte zu Beginn denken, dass es unmöglich sei, dann aber innerhalb 60 Minuten eine Vielzahl anspruchsvoller Aufgaben erfolgreich bewältigen.
Auch im agilen Projektmanagement mit Scrum ist Timeboxing ein zentrales Element, welches zur Effizienz beiträgt. Im Scrum sind die Timeboxen klar vorgegeben. Wir haben das fünfzehnminütige Daily Scrum, der Sprint darf max. einen Monat dauern, das Sprint Planning max. 8 Stunden beim einmonatigen Sprint, das Review maximal 4 Stunden und die Retrospektive maximal 3 Stunden.
Meetings sollten aus meiner Sicht ebenfalls time-boxed sein. Hier gehört natürlich eine grosse Portion Mut dazu, ein Meeting nach der festgelegten Dauer auch wirklich zu beenden. Klar sorgt deine neue Vorgehensweise erst einmal für Verwirrung, aber wenn du dein Team vorab über deine Absichten informierst, werden sie sich schnell an die neue Vorgehensweise gewöhnen. Und alle werden zufrieden sein, weil sie merken, dass die Meetings mit mehr Fokus und Konzentration ablaufen und dadurch pünktlich enden.
Timeboxing kann auch ein Teil deiner persönlichen Arbeitsorganisation sein. Hier steht dann die Frage «Wie nutzt du deine Zeit?» im Vordergrund. Wenn du dir also in deinem Tagesplan Zeiträume einplanst, um bestimmte Aufgaben zu bearbeiten, legst du damit deinen Fokus auf die wichtigen Dinge. Dir fällt es auch einfacher zu Unwichtigem «Nein» zu sagen. Setze dir einen durchaus ambitionierten, aber eher knappen Zeitrahmen. Halte dich auch hier an die festgelegte Zeit und brich die Tätigkeit nach Ablauf der Zeit ab. Plane also lieber eine nächste Timebox für die Fortsetzung dieser Aufgabe ein. Der Clou ist aber, dass du wahnsinnig viel erreichst, gerade weil die Zeit begrenzt ist. Vielleicht nicht immer zu 100%, aber auf jeden Fall zu sehr guten 80-90%.

Links zu dieser Folge:

Ein persönliches Business-Coaching mit mir kann für Dich eine lohnende Abkürzung sein.

● Du willst dich als Führungskraft weiterentwickeln?

● Du willst dich auf schwierige Gespräche und Situationen kompetent vorbereiten?

Wenn du mehr persönlichen und professionellen Erfolg als Führungskraft haben möchtest, dann informiere dich jetzt über mein Online Business Coaching

https://fitforleadership.ch/business-coaching/

Führungsseminare mit Alexander in Deutschland, der Schweiz und in Österreich

zu den Führungskräfte Seminaren Inhouse

Mein Service für dich: Kostenfreie Beratung zu deinen Führungsfragen sowie Infos zu Führungsseminaren und Business Coaching

► Du bist als Führungskraft gerade richtig gefordert?
► Du bist dir unsicher, ob deine Führung auf Distanz ok ist und ob du dein Team auch virtuell optimal führst?
► Du bist Unternehmer/in oder HRler/in und suchst für das nächste Führungsseminar bei euch im Unternehmen noch den richtigen Trainer?

Dann nutze die Möglichkeit und buche gleich dein kostenfreies Gespräch mit mir:

Hier kostenloses Gespräch buchen

Wir tauschen uns aus und ich unterstütze dich gerne mit Ideen und wichtigen Praxistipps. Als Unternehmer/in oder HRler/in weisst du danach, ob du mit mir zusammenarbeiten möchtest.

Community:

Ich freue mich, wenn wir uns auf Xing oder Linkedin miteinander verbinden. Schick mir doch kurz deine Kontaktanfrage mit Stichwort “Podcast”, die ich sehr gerne annehme.

Zu meinem Xing-Profil

Mein Profil auf LinkedIn